Initiative Bürgerinnen-Power

Die Energiewende
braucht dich
 

Österreich stößt mehr CO2 aus als 1990. Wie schaffen wir also 100% Ökostrom bis 2030? Indem jede*r Teil der Energiewende wird. Indem jede*r Strom erzeugen, teilen und von Privaten kaufen kann. Genau das wollen auch die EU-Vorgaben für das neue Energiegesetz. Doch im österreichischen Gesetzentwurf fehlen drei wichtige Punkte. Bis Mitte Dezember können wir den Beschluss des Nationalrats beeinflussen. Deshalb unterschreibe jetzt!


Initiative Bürgerinnen-Power

Wir fordern den Nationalrat und die Regierung auf, im neuen Energiegesetz folgenden Rechte gemäß EU-Vorgaben zu gewährleisten.

1

Einfach Strom teilen

Jede*r Bürger*in hat das Recht, ohne bürokratische oder technische Barrieren an Energie-Gemeinschaften ihrer/seiner Wahl teilzunehmen.

2

Einfache Eigenversorgung – und Weitergabe!

Jede*r Bürger*in hat das Recht, Strom aus eigenen Ökostrom-Anlagen zu beziehen – unabhängig vom Ort der Wohnung oder der Anlage – und das Recht, gemeinsam mit anderen erzeugte Energie zu nutzen, zu speichern und zu tauschen.

3

Faire Kostenaufteilung

Jede*r Bürger*in hat das Recht, Ökostrom aus eigener Produktion oder innerhalb einer Energie-Gemeinschaft unbelastet von Elektrizitäts- und Ökostromabgaben zu nutzen.

 
 

Unterstütze die Initiative
Bürgerinnen-Power

Teile die Initiative auf Social Media

Die Initiative wird unterstützt von:

OurPower-Logo
PVA-Logo
Kleinwasserkraft-Logo
ErneuerbareEngergie-Logo
BBen-Logo
RESCOOP-Logo
TPPV-Logo

Was heißt Bürgerinnen-Power?

Das heißt: Wir alle müssen anpacken bei der Energiewende! Wenn Private und kleine Firmen ihre Energie selbst erzeugen, wenn mehrere gemeinsam Solaranlagen oder Windparks betreiben, heißt das gemäß EU Clean Energy Paket „aktiver Kunde“, „Eigenerzeuger“ und „Energiegemeinschaft“. Zusammen heißt es „Bürger-Energie“ und soll laut EU-Beschluss gefördert werden.
Wir sagen „Bürgerinnen-Power“, weil wir uns gemeinsame für bessere Energiegesetze einsetzen. (Was genau? Schau in den FAQ und hier )

Wer steckt dahinter?

Die Initiative Bürgerinnen Power wurde von der OurPower Energiegenossenschaft SCE mbH gestartet. OurPower ist eine gemeinwohlorientierte Genossenschaft, die seit 2019 aktiv ist und aktuell über 375 Mitglieder hat. Weitere Unterstützer und Träger der Initiative sind die Verbände für Photovoltaik (PVA) und Kleinwasserkraft und der Dachverband Erneuerbare Energie (EEÖ) sowie Bündnis Bürgerenergie e.V. und der Europäische Verband der Energiegenossenschaften REScoop.eu - und laufend werden es mehr!

„Bürger sind nicht jene, die nur in der Gesellschaft leben, sondern jene, die sie verändern.“

Augusto Boal, 1931-2009

Warum jetzt?

In diesen Wochen wird ein neues Energiegesetz, das Energie-Ausbau Gesetz (EAG) verhandelt. Im EU Clean Energy Paket haben sich alle Mitgliedstaaten darauf geeinigt, die Bürgerinnen ins Zentrum der Energiewende zu stellen. Der jetzige Gesetzentwurf muss aber deutlich nachgebessert werden, damit die Vision des EU Clean Energy Packages wahr wird: ein Energiesystem – „with citizens at its core, where citizens take ownership of the energy transition“.
Bis Mitte Dezember können wir den Beschluss des Nationalrats beeinflussen. Deshalb unterschreibe jetzt!

Was bewirkt meine Unterschrift?

Unser Ziel ist ein richtig gutes Gesetz, in dem Bürgerinnen im Zentrum der Energiewende steht. Die Liste der Unterstützer*innen - Vorname, erste Buchstabe des Nachnamens und Ort - werden wir dem Nationalrat und der Regierung präsentieren und auf der Webseite veröffentlichen. Damit zeigen wir, dass viele Privatpersonen, Unternehmen, Organisationen und Gemeinden Bürgerinnen Power wollen und bereit sind, selbst aktiv die Energiewende und den Klimaschutz in die Hand zu nehmen. Gestalte mit Deiner Unterschrift aktiv die Energiewende mit!

Fragen & Antworten

zu 1. Was heißt einfach teilen?

zu 1. Was heißt Energie-Gemeinschaft?

zu 2. Wie geht Eigenerzeugung in einer Wohnung?

zu 3. Sind diese Steuerausnahmen rechtlich möglich?

Machen Energie-Gemeinschaften große Investoren reich?

Wie geht Stromhandel ohne die Energiekonzerne?

Header-Bild-Credit: Bündnis Bürgerenergie e.V./Jörg Farys
 
 
Bitte um Zustimmung
Bitte hilf uns, unser Angebot und unsere Kommunikation zu verbessern, und erlaube uns, dazu Dein Verhalten auf dieser Seite zu analysieren und Cookies zu verwenden. Mehr Infos dazu wie wir Daten verarbeiten, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bitte klicke auf „Zustimmen“